babywelt.de > Beratung > Babyausstattung > Laufgitter, Laufstall

Babyausstattung

Laufgitter, Laufstall

So ist Baby auf der sicheren Seite! Laufgitter erleichtern den Alltag und geben Baby und seinen Eltern eine große Sicherheit. In der Phase, in der das Baby krabbeln kann und an alle Schubladen und in alle Ecken krabbelt, braucht man manchmal etwas Unterstützung. Man möchte mal kurz duschen, telefonieren oder eine Waschmaschine anstellen. Da ist es eine große Hilfe, das Baby in den Laufstall setzen zu können.

In einem Laufstall oder Laufgitter ist ein Krabbelkind immer mal zwischendurch gut aufgehoben, wenn man keinen Arm frei hat oder vielleicht mal kurz in den Keller muss. Natürlich möchte man den Forscherdrang kleiner Wirbelwinde nicht mehr als notwendig einschränken, aber manchmal geht es eben nicht anders. Wenn das Baby noch nicht krabbeln kann, lässt sich der Boden des Laufgitters nach oben verstellen, so dass man gut drankommt und sich nicht immer bis zum Boden bücken muss. Aber aufgepasst, irgendwann geht es dann schnell mit dem Hochziehen, lieber frühzeitig den Boden weiter nach unten montieren.

Es gibt Laufställe in vielen Formen und verschiedenen Materialien, die beliebtesten sind aus Holz in 100 x 100 cm. Diese kann man auch mal an die Wand oder in die Ecke stellen. Wenn mehr Platz vorhanden ist, wäre ein runder oder ovaler Laufstall vielleicht auch eine Alternative?
Sehr schick ...

Mit einem süßen Greifling oder einer Spieluhr kann sich das Baby auch einige Zeit alleine beschäftigen.




War in unserer Auswahl noch nicht das Richtige dabei? Dann nutzen Sie unsere babywelt-Suchmaschine und finden Sie Ihr Wunschprodukt aus allen Partnershops!