babywelt.de > Beratung > Babyzimmer > Babybettausstattung > Babys Schlaf

Babybettausstattung

Wenn Babys nicht schlafen wollen

Ein Säugling braucht in den ersten Wochen mindestens 17 bis 18 Stunden Schlaf pro Tag, in den ersten Monaten mindestens 15 Stunden. Babys schlafen meistens drei bis vier Stunden am Stück und sind dazwischen wach – sowohl tagsüber wie auch nachts.

Fehlt ihnen dieser wichtige Schlaf, wirkt sich das auf ihren Gemütszustand aus. 
Ein Baby, das zu wenig schläft, schreit besonders viel. Auf der einen Seite, weil es so müde ist, auf der anderen Seite, weil es durch den Schlafmangel sehr unruhig wird – und deshalb nicht ins Land der Träume eintauchen kann. Doch warum wollen Kinder plötzlich nicht mehr schlafen und was können überforderte Eltern unternehmen, um ihren Nachwuchs endlich in den Schlaf zu wiegen? Wir haben uns mit der Thematik genauer befasst.

Tatsächlich ist nicht nur das Baby unruhig, wenn es nicht schlafen kann – auch die Eltern stehen unter Druck, weil sie das Gefühl haben, dass ihr Nachwuchs endlich durchschlafen sollte. Das Problem an der Sache ist, dass Kinder diesen Druck spüren und dadurch noch unruhiger werden. Übertragen Sie Ihre Sorgen und Ängste nicht auf das Baby, dann wird es automatisch entspannter.

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock


Für einen erholsamen Schlaf ist es wichtig, dass Sie einem geregelten Tagesablauf nachgehen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Baby genügend aktive und passive Phasen durchlebt, damit es sich innerlich auf den Schlaf vorbereiten kann. Legen Sie regelmäßige Spiel- und Ruhezeiten ein, dann haben Sie eine gesunde Mischung gefunden.

Schaffen Sie ein gemütliches Umfeld, vor allem im Kinderzimmer. Das Babybett sollte eine weiche Unterlage haben, ein Nestchen zum Schutz des Säuglings sowie eine Decke (wenn der Schlafsack überflüssig wird) – am besten aus natürlichen Materialien. Für den Bezug finden Sie zum Beispiel 
feinste Bettwäsche bei Erwinmüller auch für Kinder.

Es kann auch hilfreich sein, wenn Sie vor allem abends vor dem Zubettgehen eine Art Schlafritual einführen, an das sich Ihr Baby gewöhnen kann. Lesen Sie ihm eine Geschichte vor, ziehen Sie ihm seine Schlafsachen an oder singen Sie ihm ein Lied vor. Machen Sie das immer wieder, weiß Ihr Kind schon im Vorfeld, was kommt – und kann sich besser darauf einstellen.




War in unserer Auswahl noch nicht das Richtige dabei? Dann nutzen Sie unsere babywelt-Suchmaschine und finden Sie Ihr Wunschprodukt aus allen Partnershops!