babywelt.de > Beratung > Kinderwagen

Beratung

Kauf eines Kinderwagens

Wenn der Babybauch wächst, wird es langsam Zeit, sich mit dem Kauf des Kinderwagens zu beschäftigen. Es gibt die verschiedensten Modelle an Kinderwagen, den praktischen Kombi Kinderwagen von Anfang an, die Travelsysteme inklusive Babyschale, die sportlichen Jogger oder die kleinen Buggys, die für Urlaub und Einkäufe mit größeren Kindern ideal sind. Heutzutage ist der Kinderwagen ja nicht mehr reines Transportmittel, sondern soll auch chic und modern aussehen!
Wir möchten Ihnen mit einigen Tipps behilflich sein herauszufinden, worauf Sie beim Kauf achten sollten und welches Modell für Ihre Anforderungen am besten geeignet ist. Auch die Testergebnisse haben wir uns angeschaut. Das passende Zubehör, wie z.B. Fußsack, Sonnenschirm und Regenschutz haben wir ebenfalls für Sie zusammengestellt.

Ein paar Fragen sollten Sie Sich stellen, bevor es an die Auswahl des Kinderwagens geht:

Bin ich viel im Grünen unterwegs (dann sind luftbereifte Räder empfehlenswert) oder doch eher in der Stadt (dann wären schwenkbare Räder vielleicht sinnvoller)?

Passt eher die stabilere Tragewanne oder muss ich z.B. mit Tragetasche mehrere Treppen hoch zur Wohnung, dann ist eine Softtragetasche deutlich leichter.

Wie groß ist der Kofferraum? Passt der Kinderwagen problemlos rein?

Benötigen wir einen höhenverstellbaren Schieber wegen unterschiedlicher Körpergrößen?

Wir erklären Ihnen die verschiedenen Bezeichnungen, damit Sie gut informiert an die Auswahl Ihres persönlichen Lieblings-Kinderwagens gehen können. Die erste große Anschaffung für Ihr Baby will ja gut überlegt sein und bei der riesigen, auf den ersten Blick unübersichtlichen Auswahl an Kinderwagen möchten wir Ihnen gerne helfen, einen Überblick zu bekommen. Damit Sie für sich und Ihr Baby den passenden Kinderwagen finden!

Kombi-Kinderwagen, Kombikinderwagen

Kombi-Kinderwagen

Der Kombikinderwagen begleitet Ihr Baby von Geburt an bis zu dem Zeitpunkt, an dem Ihr Kleinkind nicht mehr geschoben werden möchte! Sehr praktisch! Der Kombikinderwagen enthält entweder eine Softtragetasche oder eine Tragewanne, in der das Baby von Geburt an sicher und flach liegen kann. Wenn das Kind ab etwa 6 Monaten stabil sitzt, kann die Wanne oder Tasche herausgenommen werden und der mitgelieferte Sportwagenaufsatz mit verstellbarer Rückenlehne wird auf das Untergestell gesetzt. Jetzt kann das Kind besser herausschauen und zum Schlafen auch mal (fast) ganz flach hingelegt werden.--->hier unsere Auswahl an Kombikinderwagen.

Travel-System, Travelsysteme

Travelsysteme

Die umfangreichste Variante im Reich der Kinderwagen! Hier können Sie das Kinderwagengestell mit allen Aufsätzen bestücken, die Sie benötigen: Hartschalenwanne, Softtragetasche, Babyschale, Sportwagenaufsatz. Die Travelsysteme werden bei manchen Herstellern auch shop & drive genannt, gemeint ist aber immer, dass man nur ein Untergestell hat und mehrere Aufsätze darauf montieren kann. Sehr angenehm sind die Travelsysteme für unterwegs. Man stellt das Untergestell in den Kofferraum und muss zum Einkaufen nur die Babyschale draufsetzen, ohne das (vielleicht eingeschlafene) Baby aus dem Autositz in den Kinderwagen zu legen. Da die Babys in der Babyschale aber meist nicht ganz flach liegen, ist ein längerer Transport damit nicht ratsam. Für längere Ausflüge ist es auf jeden Fall besser, das Baby in der Tragetasche oder -wanne flach auf den Rücken zu legen. ---> Hier unsere Auswahl an Travel-Systemen.

Buggy

Buggy

Sie sind die flexible und sportliche Variante des Kinderwagens. Der Buggy ist kleinst zusammenklappbar und sowohl für die Reise in Bus, Bahn oder Flugzeug als auch bei wenig Platz im Supermarkt eine ideale Lösung, wenn die Kinder stabil sitzen können. Man benötigt im Kofferraum nicht viel Platz für den Buggy und er ist schnell zusammen- und wieder aufgeklappt. Als Nachteil könnte man die kleinen Räder sehen, die auf unebenem Untergrund wie Waldboden oder auch Kopfsteinpflaster die Fahrt recht ungemütlich machen können. Daher ist der Buggy eher für kurze Einsätze in der Stadt oder als Zweitwagen für den Urlaub geeignet. Als einziger Kinderwagen würden wir eher vom Buggy abraten. ---> Hier geht´s zu unserer Auswahl an Buggys.

Jogger

Jogger

Der Jogger bietet mit seinen 3 Rädern beste Wendigkeit und mit seinen meist luftbefüllten Reifen eine sehr gute Geländefähigkeit - auch bei etwas höherem Tempo, wie z.B. beim Joggen! Mit dem Jogger kann man seine eigene tägliche
Sporteinheit mit der Frischluftration des Kindes optimal kombinieren. Der Jogger ist meistens etwas länger als z.B. ein Kombikinderwagen, daher ist es etwas aufwändiger, ihn z.B. im Auto mitzunehmen. Um den klassischen Jogger alltagstauglicher zu machen, gibt es bei vielen Modellen drehbare Vorderräder. Die erleichtern das Fahren im Alltag und können für sportlichere Einsätze meistens fixiert werden. Da manche Hersteller versuchen, Kompromisse zwischen Sportlichkeit und Flexibilität des Joggers zu machen, ist leider nicht jeder Jogger auch zum Joggen geeignet. Am besten noch mal genau nachfragen. ---> hier geht´s zu den Joggern.

Shopper

Shopper

Tja, was genau ist ein Shopper? Wir konnten leider keine genaue Definition des Begriffs "Shopper" herausfinden. Soll er zum Einkaufen besonders gut geeignet sein, ist er also besonders klein und wendig? Einige Modelle sind eigentlich ganz normale Kombikinderwagen mit Sportwagenaufsatz. Andere ähneln eher den Buggys mit ihren kleinen Rädern und Packmaß. Wir zeigen Ihnen hier die Modelle, die vom Hersteller als Shopper bezeichnet werden.  ---> hier unsere Auswahl an Shoppern.

Sportwagen

Sportwagen

Der Begriff Sportwagen ist genauso schwer zu "greifen" wie der Begriff Shopper. Der Begriff soll sich wohl einfach dynamischer anhören als der normale Kinderwagen. Einige Sportwagen haben 3 Räder wie die Jogger, andere sind fast so klein und kompakt wie ein Buggy. Da sie keine Tragewanne enthalten, sind sie meist etwas günstiger als die Kombi-Kinderwagen. Man sollte sie aber erst anschaffen, wenn das Kind gut alleine sitzen kann. Wir möchten Ihnen die Kinderwagen vorstellen, die von den Herstellern als Sportwagen bezeichnet werden. --->hier unsere Sportwagen.

Zwillingswagen

Zwillingskinderwagen

Mit zwei Kindern im Kinderwagen unterwegs zu sein ist noch einmal eine ganz besondere Herausforderung! Die Wagen sind natürlich breiter als ein Kinderwagen für nur ein Kind. Man sollte darauf achten, dass die Breite noch durch eine Tür  passt. Manche Zwillingswagen sind mit einer oder zwei Tragetaschen oder Tragewannen ausrüstbar, so dass auch unterschiedlich alte Kinder damit transportiert werden können, wenn der Altersabstand recht klein ist. Auch die Zwillingsbuggys können sehr praktisch sein, um mit 2 Kindern wendig in der Stadt unterwegs zu sein.---> hier unsere Favoriten an Zwillingswagen.

Geschwisterwagen

Geschwisterwagen

Als Geschwisterwagen werden oft Kinderwagen bezeichnet, in denen die beiden Kinder hintereinander sitzen. Diese haben den Vorteil, dass die Breite des Geschwisterwagens der Breite eines normalen Kinderwagens gleicht. Dafür sind sie natürlich ein Stückchen länger. Oft kann in einen Sitz auch eine Tragetasche gesetzt werden. Wenn das größere Kind noch zu klein ist für das Kiddyboard, dann ist ein Geschwisterwagen auf jeden Fall entspannter für alle... ---> hier geht´s zu den Geschwisterwagen.

Im Alltag werden Sie schnell merken, dass Sie das eine oder andere noch benötigen, um Ihr Baby im Kinderwagen vor Kälte, Hitze, Sonne oder Wind zu schützen. Wir zeigen Ihnen, was es alles gibt und geben Ihnen einen Überblick über sinnvolles Zubehör zu Ihrem neuen Kinderwagen.

Fußsack, Fusssack, Fußsäcke

Fußsack

Gut geschützt, damit die Fahrt in Kinderwagen oder Buggy bei jedem Wetter Spaß macht. Wichtig ist, dass man den Fußsack leicht öffnen kann, um die Temperatur beim Baby den äußeren Bedingungen schnell anpassen zu können. Auch die Pflege und das Waschen in der Waschmaschine ist natürlich wichtig. Es gibt leichte Sommerfußsäcke und kuschelige Winterfußsäcke für Kinderwagen. Alle sind sie mit Schlitzen für den Gurt ausgestattet, damit Sie ihr Kind im Fußsack anschnallen können und es sicher im Kinderwagen sitzt. ---> Wir haben einige Fußsäcke für Sie gefunden.

Kiddyboard, Buggyboard

Kiddyboard, Buggyboard

Eine tolle Erfindung dieses Kiddyboard. Oft sind die größeren Geschwister zwar schon zu groß für den Kinderwagen aber noch zu klein, um lange Spaziergänge durchzuhalten. Da ist Gequengel vorprogrammiert ... Auf dem Kiddyboard können die größeren Geschwister locker mithalten mit Mamis schnellem Schritt und ihrem Kinderwagen. Einfach draufstellen und los geht die Fahrt! ---> hier finden Sie die Kiddyboards / Buggyboards.

Kinderwagen-Zubehör, Buggyboard, Sonnenschutz

Kinderwagen-Zubehör

Regenverdeck, Sonnen- und Insektenschutz und Flaschenhalter. Dies sind nur die gängigsten Hilfmittel, die Ihren Alltag mächtig erleichtern, wenn Sie mit Ihrem Baby unterwegs sind. Auch eine schöne Kinderwagenkette, die Ihr Baby entdecken kann, oder für die etwas größeren ein lustiges Buggy-Buch kann als Ablenkung manchmal Gold wert sein. ---> eine schöne Auswahl an Kinderwagen-Zubehör.

Bevor Sie Ihren Kinderwagen kaufen, sollten Sie diese Punkte bedenken:

Ist die Liegefläche lang genug, damit das Kind auch mit über 1 Jahr noch gut darin liegen kann? Mind. 80 cm Länge sollten schon vorhanden sein.

gibt es genügend Strauraum für Einkäufe? Ist ein Korb unter der Liegefläche in ausreichender Größe?

Hat der Wagen einen Schwenkschieber, mit dem man den Wagen in beide Richtungen schieben kann? Kann man die Wanne oder den Aufsatz drehen, damit Blickrichtung des Kindes geändert werden kann? Je nach Wind, Sonne oder Blickkontakt ist das sinnvoll!

Manche Partnershops haben recht lange Lieferzeiten für manche Kinderwagen. Rechtzeitig bestellen, dann wird man nicht nervös, wenn das Baby bald kommt...

  • Paßt das ausgesuchte Modell in den Kofferraum Ihres Autos?
  • Ist der Wagen einfach zusammenklappbar? Prüfen Sie den Klappmechanismus.
  • Werden Sie voraussichtlich öfter mit Bahn oder Flugzeug unterwegs sein? Dann sollte der Wagen besonders leicht und klein zusammenklappbar sein.
  • Für Babys Wohlbefinden sind eine feste Liegefläche (um den Rücken ausreichend zu stützen) und die Bewegungsfreiheit sehr wichtig.
  • Schützt das Verdeck bei Sonne, Regen, Wind und Kälte?
  • Denken Sie auch an zusätzliche Ausstattung wie Sonnenschirm, Tasche, Wagenkette, Regenhaube oder Winterfußsack.
  • Kann man ein Kiddy-Board für das Geschwisterkind anbringen?
  • Überlegen Sie sich vor dem Kauf, wo der Wagen "geparkt" werden soll. Oft sind Eingangsbereiche knapp dimensioniert, vor allem in Mehrfamilienhäusern mit mehreren Kindern.
  • Achten Sie auf eine gute Federung. Ein großer Radabstand ist für die Kippsicherheit von Bedeutung.
  • Es sollte eine Feststellbremse vorhanden sein, die mindestens auf 2 Räder wirkt. Diese sollte stabil und gut zugänglich sein.
  • Das Wagengestell sollte mit einer Sicherung ausgestattet sein, die ein plötzliches Zusammenklappen verhindert.
  • Der Kinderwagen sollte ein TÜV- oder GS-Zeichen aufweisen. Diese unabhängigen Prüfsiegel bürgen für Sicherheit und Qualität.
  • Wenn Ihr Kind schon sitzen kann, sollte ein Sicherheitsgurt vorhanden sein.
  • Achten Sie darauf, dass der Kinderwagen keine Kleinteile hat, die sich eventuell ablösen und vom Baby verschluckt werden können.

Manchmal hat man sich ja auf eine bestimmte Marke "eingeschossen", dann muss es genau der sein. Hier unsere Auswahl der beliebtesten Kinderwagen-Hersteller.

Kinderwagen, Buggy ABC Design

ABC Design

Kinderwagen von ABC Design
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller ABC Design.

Kinderwagen, Buggy, Bebidoo

Bebidoo

Kinderwagen von Bebidoo
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Bebidoo.

Kinderwagen, Buggy, Britax Römer

Britax Römer

Kinderwagen von Britax Römer
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Britax Römer.

Kinderwagen, Buggy, Bugaboo

Bugaboo

Kinderwagen von Bugaboo
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Bugaboo.

Kinderwagen, Buggy, Chic 4 Baby

Chic 4 Baby

Kinderwagen von Chic 4 Baby
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Chic 4 Baby.

Kinderwagen, Buggy, Cybex

Cybex

Kinderwagen von Cybex
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Cybex.

Kinderwagen, Buggy, Gesslein

Gesslein

Kinderwagen von Gesslein
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Gesslein.

Kinderwagen, Buggy, Hartan

Hartan

Kinderwagen von Hartan
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Hartan.

Kinderwagen, Buggy, Hauck

Hauck

Kinderwagen von Hauck
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Hauck.

Kinderwagen, Buggy, Hoco

Hoco

Kinderwagen von Hoco
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Hoco.

Kinderwagen, Buggy, i'coo

i'coo

Kinderwagen von i'coo
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller i'coo.

Kinderwagen, Buggy, Peg-Pérego

Peg-Pérego

Kinderwagen von Peg-Perego
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Peg-Pérego.

Kinderwagen, Buggy, Quinny

Quinny

Kinderwagen von Quinny
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Quinny.

Kinderwagen, Buggy, Teutonia

Teutonia

Kinderwagen von Teutonia
Kombikinderwagen, Buggy, ..., alle vom Markenhersteller Teutonia.


Natürlich muss letztendlich jeder für sich entscheiden, welche Ausstattungsmerkmale beim Kauf des Kinderwagens entscheidend sind. Wir möchten Ihnen trotzdem diese Checkliste als Entscheidungshilfe anbieten.
Diese Punkte sollte ein guter Kinderwagen unserer Meinung nach erfüllen:

  • höhenverstellbarer Schieber
  • umsetzbaren Sportwagenaufsatz (Blickrichtung des Kindes in beide Richtungen möglich)
  • eher für die Stadt: drehbare Vorderräder - Kinderwagen ist sehr wendig
  • mehr im Gelände unterwegs: möglichst große luftbereifte Räder - gibt mehr Stabilität
  • Feststellbremse (schön wäre auch eine Handbremse am Schieber)
  • möglichst geringes Gewicht
  • kleines Klappmass für den Kofferraum
  • einfaches Zusammen- und Auseinanderklappen
  • mit verschiedenen Aufsätzen von Geburt an nutzbar
  • Babyschale sollte mit Adapter darauf montierbar sein
  • Einkaufskorb und Regenschutz sollte dabei sein
  • möglichst keinerlei Schadstoffe im Bezugsstoff
  • Der Bezug sollte zum Waschen leicht zu entfernen sein
  • Farbe und Design müssen natürlich auch gefallen!

Wenn die Kriterien alle erfüllt sind (die, die einem wichtig erscheinen), man sich untereinander einig ist, dann entscheidet am Ende natürlich auch der Preis und vor allem das "Bauchgefühl", welcher Kinderwagen Sie in den nächsten Jahren begleiten wird.

Viel Spaß bei der Auswahl!




War in unserer Auswahl noch nicht das Richtige dabei? Dann nutzen Sie unsere babywelt-Suchmaschine und finden Sie Ihr Wunschprodukt aus allen Partnershops!