Babys erstes Bad – Ratgeber

babywelt-baden-baby
Quelle: ©iStockphoto.com/FamVeld (524395682)

So wird ihr Baby das Baden lieben

Direkt nach der Geburt sollte ein Baby noch nicht gebadet werden. Das hat Zeit, bis das Kind zu Hause und der Nabel vollkommen abgeheilt ist. In den ersten Lebenswochen sollte das Baby nicht mehr als ein- oder zweimal in der Woche baden. Denn sonst trocknet die empfindliche Haut aus. In der Regel reicht es aus, das Baby mit einem feuchten, warmen Waschlappen zu reinigen. Generell badet man ein Kind, wenn es schmutzig ist und sich zum Beispiel stark mit Milch bespuckt hat. Sobald Babys anfangen zu krabbeln, müssen sie öfter gebadet werden.

Das Bad gut vorbereiten

Ob eine Babybadewanne oder ein Badeeimer besser ist, daran scheiden sich die Geister. Am besten ist es, beide Möglichkeiten auszuprobieren. Vor dem Bad sollten Eltern einen Waschlappen, ein
Babybadetuch mit Kapuze und eine Windel bereitlegen. Die Wassertemperatur sollte 37 Grad betragen. Ist das Bad zu heiß, kann es zu gefährlichen Verbrühungen kommen. Parallel den Wickelplatz vorheizen, denn Säuglinge reagieren empfindlich auf Temperaturunterschiede. Wenn das Baby das erste Bad nimmt, sollte es guter Laune sein, damit positive Assoziationen entstehen.
Hat das Baby im Bad gute Erfahrungen gemacht, lässt es sich später auch bei schlechter Stimmung in die Wanne legen. Besonders gut hilft ein Bad bei Blähungen und Bauchschmerzen.

Sanfte Worte machen dem Baby das Bad schmackhaft

Ist das Baby ängstlich, hilft, ein Lied zu singen, während das Kind ins Wasser gleitet. Dabei wird ihm mit sanften Worten erzählt, was gerade Schönes passiert. Das Baby wird fest in der Handbeuge gehalten, damit es nicht wegrutscht. Danach wird das Kind sanft mit einem Waschlappen gewaschen, wobei Hautfalten und die Zehenzwischenräume nicht ausgelassen werden. Babyshampoo zu benutzen ist keine Pflicht, Wasser reicht aus. Gegen Milchschorf hilft Öl, manche Hebammen raten zu einem Schuss Muttermilch im Badewasser. Nach dem Baden alle Hautstellen gut abgetupfen, um später wunde Stellen und Entzündungen zu vermeiden. Als Richtwert für die Badedauer gelten fünf bis zehn Minuten.

Badeinrichtungen:
Passende Bad-Wickel-Kombinationen finden Sie hier.

© Babywelt Theme 2018
Erstellt durch Templais GmbH