Geschwisterwagen

Kinderwagen
Quelle: ©iStockphoto.com/prostooleh (509498436)

Der Übergang zwischen Geschwisterwagen und Zwillingswagen ist fließend. Am besten schauen Sie Sich die Modelle auf beiden Seiten an. Wenn der Altersunterschied der Geschwister sehr gering ist, kann genauso gut ein Zwillingswagen genutzt werden. Bei größeren Kindern macht dann ein Zusatzsitz hinter dem Hauptsitz eher Sinn.

Mit zwei Kindern unterwegs

Mit Baby und Geschwisterchen einkaufen zu gehen oder vielleicht das größere Kind in die Krippe zu bringen kann ja schon eine ganz schöne Herausforderung werden. Vielleicht kann das Ältere gerade schon laufen, aber ob es das immer gerade dann will, wenn es soll, ist eine andere Frage.

Da kann ein Geschwisterwagen auf jeden Fall sehr hilfreich sein, da einfach beide Kinder bequem im Wagen liegen oder sitzen können. Es gibt Kombi-Modelle, bei denen man entweder eine Wanne oder einen Sportwagenaufsatz auf das Untergestell setzen kann. Je nach Alter der Kinder sehr praktisch!

Wenn Ihr größeres Kind in einem Alter ist, wo die Anschaffung eines Geschwisterwagens grenzwertig erscheint, gibt es auch Modelle, bei denen der zusätzliche Sitz abmontiert werden kann und später vielleicht durch ein kiddyboard ersetzt wird. So sind Sie flexibel und können den Geschwisterwagen so ausstatten, wie es das Alter der Kinder erfordert.

Auch eine schöne Sache

Wenn das große Kind vielleicht schon fast groß genug ist, um auf einem Kiddyboard mitzufahren, aber manchmal die kleinen Beinchen eben doch noch schlapp machen, dann lohnt sich der Kauf eines extra Geschwisterwagens vielleicht auch nicht mehr. Wenn Sie so hin und her gerissen sind, haben wir vielleicht noch eine Alternative für Sie gefunden.

© Babywelt Theme 2018
Erstellt durch Templais GmbH